Gesunde Ernährung, Bewegung und Lebensstil gegen Impotenz

Gesunde Lebensstil gegen Impotenz

Impotenz ist der umgangssprachliche Ausdruck für erektile Dysfunktion. Impotenz ist die andauernde Unfähigkeit des Mannes eine Erektion zu erreichen bzw. diese lang genug zu erhalten um befriedigenden Geschlechtsverkehr haben zu können.

Es gibt körperliche und psychische Ursachen, wobei meist die körperlichen Ursachen ausschlaggebend sind. Mit einer gesunden Ernährung und einem aktiven und gesunden Lebensstil können Sie effektiv gegen Impotenz vorbeugen bzw. diese rückgängig machen.

Ursachen von Impotenz

Wie schon erwähnt, gibt es körperliche und psychische Ursachen die zu einer Erektilen Dysfunktion führen können. Eine Kombination aus beiden ist ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Körperliche Ursachen sind beispielsweise Durchblutungsstörungen, Stoffwechselerkrankungen, zu hoher Cholesterinspiegel und Übergewicht. Physische Ursachen können Stress, Hemmungen, Depressionen und Überarbeitung sein.

Die gute Nachricht an dieser Stelle ist, dass die meisten Störungen reversibel sind. Das bedeutet, dass diese wieder behoben werden können.

Ursachen von ImpotenzDie „schlechte“ Nachricht ist, dass man sich, wenn man an einer erektilen Dysfunktion leidet, wohl die Mühe machen muss, einen ungesunden Lebensstil durch einen aktiveren und gesünderen Lebensstil zu ersetzen.

Das heißt, dass die üblichsten Auslöser der Impotenz Übergewicht, Rauchen, ungesunde Ernährung, exzessiver Alkoholkonsum und mangelnde Bewegen sind.

Es kann nicht außer Acht gelassen werden, dass auch seelische Probleme, vor allem bei jüngeren Männern, eine Ursache für die Impotenz sein können.

Auch übermäßiger Konsum von pornografischen Inhalten kann der Grund bzw. der Auslöser für die Impotenz sein. Die Reizschwelle wird bei übermäßigen Konsum pornographischer Inhalte so sehr erhöht, dass es schwerfallen kann, beim tatsächlichen Geschlechtsverkehr Lust zu empfinden und stimuliert zu werden.

Dazu kommt, dass junge Männer durch übermäßigen Konsum solcher Inhalte ihrer sexuellen Gesundheit schaden können, da unrealistische Erwartungen und zusätzlicher Leistungsdruck entstehen können. Auch hier sollten Sie achtsam mit Ihren Angewohnheiten umgehen um Impotenz vorzubeugen.

Bewegung gegen Impotenz?

Jeder Mann, der regelmäßig körperlich aktiv ist, verbessert damit die Durchblutung und seinen Stoffwechsel. Durch die regelmäßige sportliche Betätigung können vermehrt Endorphine und Sexualhormone ausgeschüttet werden. Mit Hilfe eines sportlichen und gesunden Lebensstils, lässt sich auch die Libido des Mannes wieder steigern.

Bewegung gegen Impotenz ist durchaus wirkungsvoll, nur sollte man nicht zu viel auf einmal machen. Wenn man es überhaupt nicht gewohnt ist bzw. schon für längere Zeit mehr keinen Sport betrieben hat ist es ratsam, klein anzufangen und die Ruhezeit strikt einzuhalten, damit der Körper sich wieder regenerieren kann.

Es kann anfangs schwer sein und große Überwindung kosten aktiv zu werden, aber Sie müssen – vor allem zu Beginn – nicht täglich stundenlang trainieren. Sie können mit regelmäßigen Spaziergängen starten und nach und nach Krafttraining machen oder sich eine Sportart suchen, die Ihnen Spaß macht.

Hilft Gesunde Ernährung gegen Impotenz?

Gesunde Ernährung gegen ImpotenzWenn es um die sexuelle Gesundheit und generell um das Wohlbefinden geht, spielt eine gesunde Ernährung eine große Rolle. Falsche bzw. schlechte Ernährung alleine kann schon eine Ursache für Impotenz sein. Dagegen hilft nur eine Umstellung auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung um der Impotenz vorzubeugen.

Männer die auf ihre Gesundheit achten wollen, sollten zuckerhaltige Getränke und Speisen sowie Fastfood meiden, da diese zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und zu Fettleibigkeit, führen können. Sie sollten vermehrt Gemüse und Obst zu sich nehmen, damit sie ausreichend mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt sind.

Gesunde Fette dürfen ebenfalls nicht fehlen, da sie entscheidend für die Bildung von gesundem HDL-Cholesterin sind, das unser Körper u.a. dazu verwendet, Zellwände und Hormone (wie beispielsweise Testosteron) zu bilden. Gute Fettquellen sind Oliven-, Raps und Kokosöl, sowie Eier, Fisch und Fleisch von Tieren, die artgerecht gehalten und gefüttert werden.

Mit einer gesunden Ernährung fördern Sie eine Vielzahl an wichtigen körperlichen Funktionen, die hilfreich für Ihre sexuelle Gesundheit sind.

Die optimale sexuelle Gesundheit

Es gibt also viele Faktoren, die Sie beachten sollten, wenn Sie Impotenz vorbeugen wollen. Der effektivste und einfachste Weg ist es, einen gesunden Lebensstil zu etablieren.

Da bewiesen ist das gesunde Ernährung und Bewegung gegen Impotenz höchst wirksam sein können, sollten Sie beides in Ihren Alltag integrierten bzw. einen gesunden Lebensstil einführen.

Ein gesunder Lebensstil fördert die sexuelle Gesundheit und kann oft mehr bewirken als Medikamente und Impotenz effektiv vorbeugen.

Wenn Sie regelmäßig Sport betreiben, auf eine Ernährung achten mit der Sie genügen Vitamine und Nährstoffe einnehmen, wird Ihre sexuellen Gesundheit stark davon profitieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *