Sildenafil 25mg kaufen Sildenafil 100mg kaufen
sildenafil einnahme

Sildenafil Einnahme – Wie lange wirkt Sildenafil nach der Einnahme?

Viele Leser fragen sich, wie die Einnahme von Sildenafil genau vonstatten gehen sollte.

Viagra ist wohl das bekannteste Potenzmittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Dieses Potenzmittel hat Milliarden von Männern zu einem neuen Selbstbewusstsein verholfen. Der Wirkstoff dieses sogenannten PDE-5-Hemmers heißt Sildenafil.

Es gibt ihn mittlerweile auch in Form von Viagra Generika zu kaufen. Die Viagra Generika sind die Nachahmerprodukte von Viagra, die weitaus günstiger angeboten werden und unter dem Handelsnamen Sildenafil bekannt sind.

Die Potenzmittel Sildenafil Einnahme ist recht einfach, doch die Einnahmemenge richtet sich nach verschiedenen Indikationen. Der Arzt setzt in der Regel die Dosierung der Filmtabletten fest, nachdem er den Patienten untersucht hat.

Falls Sie jedoch nicht direkt zu einem Arzt gehen und das Potenzmittel zum Beispiel auf Rezept durch eine Online Apotheke erhalten, dann möchten wir Ihnen in diesem Artikel erläutern, welche Dosierung für wen geeignet ist. Es gibt Sildenafil 25 mg, 50 mg und 100 mg.

Die Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, gerötete Gesichtshaut, verstopfte Nase, Hitzewallungen, Schwindel, Herzklopfen, veränderter Blutdruck, Verdauungs- und Sehstörungen richten sich nach der eingenommenen Sildenafil Dosierung.

Sildenafil 25 mg Einnahme

Sildenafil 25mg tabletsDie Einstiegsdosis und die meist eingenommene Dosierung liegt bei 25 mg Sildenafil.

Gerade bei älteren Männern, die eine verminderte Abbaufähigkeit von Sildenafil haben, wird in der Regel die Dosierung von 25 mg Sildenafil verschrieben.

Dabei wird natürlich keine Wirkungsdauer von 4 Stunden erreicht, aber diese Dosierung ist für den Anwender dann einfach gesünder.

Patienten, die Sildenafil bereits ausprobiert haben und mit 50 mg zu starke Nebenwirkungen hatten, nehmen ebenfalls Sildenafil 25 mg ein. Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, der sollte die Sildenafil Einnahme mit dem Arzt absprechen, denn zum Beispiel Betablocker werden stark zeitversetzt mit Sildenafil eingenommen.

Bei den folgenden Indikationen wird in der Regel mit der niedrigsten Dosierung von 25 mg Sildenafil gearbeitet:

  • Schwere Niereninsuffizienz
  • Schwere Leberinsuffizienz
  • Wenn gleichzeitig Medikamente mit CYP3A4-Hemmstoffen eingenommen werden, wie zum Beispiel Erythromycin oder Ketoconazol
  • Wenn gleichzeitig Bluthochdruck Medikamente wie zum Beispiel Betablocker eingenommen werden

Sildenafil 50 mg Einnahme

Sildenafil 50mgDie reguläre Behandlung der Erektionsstörungen wird mit einer Standard – Sildenafil 50 mg Dosierung begonnen.

Dies ist die gängige Einstiegsdosis, die jedoch auch als normale Dosis zu sehen ist. Die Sildenafil 50 mg Wirkungsdauer liegt bei 4 Stunden.

Sollte der Anwender mit Sildenafil 50 mg Filmtabletten jedoch nicht den vollen Effekt erhalten, dann wird auf 100 mg hochdosiert.

Zu bedenken ist hier jedoch, dass das Ausbleiben der vollen Wirkung an erhöhtem Alkoholkonsum, zu viel Stress, zu starkem psychischem Druck oder an einem zu stark überladenen Magen nach zu viel Essen liegen kann.

Wenn der Anwender diese Faktoren ausschließen kann, dann kommt die höhere Dosierung in Frage, was am Besten mit einem Arzt abgesprochen werden sollte.

Laut diverser Studien kommt es bei 70 Prozent der behandelten Männer mit Sildenafil zum erfolgreichen Geschlechtsverkehr und das über 4 Stunden hinweg.

Wer mit 50 mg Sildenafil starke Nebenwirkungen erfährt, der sollte auf keinen Fall auf 100 mg umsteigen. Weiterhin sollte derjenige die 50 mg Sildenafil Dosierung wählen, der mit 100 mg Sildenafil zu starke Nebenwirkungen erfährt.

Sildenafil 100 mg Einnahme

Sildenafil 100mgDas Medikament Sildenafil 100 mg ist die höchste Dosierung und die gängige Dosis vieler Anwender. Einzunehmen ist pro Anwendung immer nur eine Tablette.

Die Sildenafil 100mg Wirkung liegt bei 4-5 Stunden. Diese Dosierung wird von Männern eingenommen, die mit 50 mg Sildenafil nicht den vollen Effekt erhalten.

Junge Männer, die völlig gesund sind vertragen die 100 mg sehr gut und Männer, die unter sehr starken Erektionsproblemen leiden, tendieren ebenfalls zu der Höchstdosierung.

Natürlich ist zu bedenken, dass die Nebenwirkungen bei dieser Dosierung stärker ausfallen können, daher wird immer angeraten, mit 50 mg Sildenafil zu beginnen.

Von allen Generikaherstellern werden verschiedene Stückzahlen zu den verschiedensten Preisen angeboten. Diese Stückzahlen sind bei allen Generikaherstellern wie Teva, Stada, Henning und Ratiopharm angeboten:

  • Sildenafil 100 mg 24 Stück
  • Sildenafil 100 mg 48 Stück

Sildenafil Einnahme – Besondere Wirkung

Durch Viagra wurde der Wirkstoff Sildenafil bereits gründlich und erfolgreich an Männern getestet. Sildenafil ist ein PDE-5-Hemmer, der im Körper des Mannes das Enzym PDE-5 unterdrückt, das für den vorzeitigen Abbruch der Erektion zuständig ist.

Anwendungsgebiete von Sildenafil Citrate
Ein PDE-5-Hemmer aktiviert einen Botenstoff namens cGMP, der normalerweise von dem Enzym PDE-5 abgebaut wird, um die Erektion abzubrechen. cGMP bewirkt die Entspannung der Muskeln und Arterien im männlichen Penis, wodurch der Blutfluss in die Schwellkörper angekurbelt wird. Somit wird eine stabile Erektion gewährleistet.

Wie bereits erwähnt haben 70 % der Betroffenen einer erektilen Dysfunktion durch die Einnahme von Sildenafil erfolgreichen Sex.

Bei manchen Männern braucht es jedoch meist aus psychischen Gründen mehrere Anläufe bis der Körper komplett auf den Wirkstoff anspricht. Die Sildenafil Einnahme Wirkung tritt nach 20 – 60 Minuten ein. Die Wirkungsdauer liegt, wie bereits erwähnt, bei um die 4 – 5 Stunden.

Sildenafil Einnahme – Wichtige Tipps

Die Einnahme von Sildenafil als Blutdrucksenker

Sildenafil sollte als Blutdrucksenker fungieren. Doch als die Pharmafirma Pfizer den Wirkstoff testete wurde schnell klar, dass der Wirkstoff nicht auf das Herz-Kreislauf-System, sondern auf den männlichen Genitalapparat wirkt. Daher kam Sildenafil dann nicht, wie geplant, als Blutdrucksenker auf den Markt, sondern als Potenzmittel.

Trotzdem hat die Anwendung von Sildenafil eine leicht blutdrucksenkende Wirkung. Aus diesem Grund sollten Männer mit sehr niedrigem Blutdruck kein Sildenafil einnehmen bzw. sollten die Einnahme mit dem Arzt absprechen, da eine hohe Sildenafil Dosierung für sie gefährlich werden kann.

Gleichzeitige Einnahme von Sildenafil und Tadalafil

Tadalafil ist der in Cialis verwendete Wirkstoff. Cialis ist genau wie Sildenafil ein PDE-5-Hemmer, der jedoch 36 Stunden lang wirkt. Auf gar keinen Fall dürfen 2 PDE-5-Hemmer gleichzeitig eingenommen werden. Dies könnte schwere Gesundheitsrisiken nach sich ziehen. Pro Anwendung darf nur eine Filmtablette eines PDE-5-Hemmers eingenommen werden.

Gleichzeitige Einnahme Sildenafil und L-Arginin

Sildenafil alleine ist so wirkungsvoll, dass kein anderes Potenzmittel mehr eingenommen werden muss. Im Falle der Aminosäure L-Arginin kann man jedoch sagen, dass es nichts ausmacht, wenn beides eingenommen wird, da L-Arginin andere wichtige Funktionen im menschlichen Körper übernimmt und daher zusammen mit Sildenafil nicht gesundheitsschädlich ist, sondern dem Mann eventuell noch helfen kann, dass er beim Sex nicht so schnell aus der Puste kommt.

Wie bereits erwähnt sind die PDE-5-Hemmer wie Viagra, Sildenafil, Cialis, Spedra und Levitra so potent, dass kein weiteres Präparat mehr zur besseren Potenz eingenommen werden muss.

Muskelschmerzen nach Einnahme von Sildenafil

Die Anwendung von Sildenafil kann Muskelschmerzen verursachen. Das ist eine der Nebenwirkungen, die je nach Dosierung schwächer oder stärker ausfallen kann, aber nicht muss. Andererseits können Muskelschmerzen natürlich auch von verschiedenen Positionen beim Geschlechtsakt herrühren.

Sildenafil Einnahme F.A.Q.

Wie lange wirkt Sildenafil nach der Einnahme?
Bei einer Dosierung von 50 mg oder 100 mg Sildenafil kann die Wirkungsdauer um die 4 – 5 Stunden betragen.
Darf man bei der Einnahme von Mirtazapin Sildenafil einnehmen?
Das Antidepressivum Mirtazapin schwächt die Libido, daher kann ein Potenzmittel wie Sildenafil dabei helfen, dass die Person (Frau und Mann) guten Sex haben kann. Allerdings verstärkt Mirtazapin die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten und wir wissen bereits, dass Sildenafil leicht blutdrucksenkend wirkt. Die Einnahme ist daher besser mit dem Arzt zu besprechen, der dann die Dosierung von Sildenafil festlegen kann.
Funktioniert Sildenafil auch bei Einnahme von Candesartan?

Sildenafil kann die blutdrucksenkende Wirkung des AT1-Blockers Candesartan verstärken. Daher sollten beide Medikamente mindestens 4 Stunden zeitversetzt eingenommen werden, ansonsten kann es dem Anwender schwindelig werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt.

Welche Nebenwirkungen hat Sildenafil?

Je nach Dosierung kann Sildenafil gewisse Nebenwirkungen haben. Nicht jedermann leidet unter den Nebenwirkungen.

Relativ häufig:

  • Gerötete Gesichtshaut
  • Verstopfte Nase
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Sodbrennen
  • Sehstörungen
  • Trockener Mund
  • Herzklopfen
  • Veränderter Blutdruck
  • Schwindel
  • Hitzewallungen

Eher Selten:

  • Gelenkschmerzen
  • Laufende Nase
  • Augenschmerzen
  • Abgeschlagenheit
  • Brustschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Nasenbluten
  • Penisblutung
  • Blut im Urin
  • Krämpfe

Sehr selten:

  • Herzinfarkt
  • Panik
  • Schlaganfall

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *