Sildenafil Nebenwirkungen

Sildenafil ist ein bestens erforschter Wirkstoff zur Behandlung von Impotenz. Für die meisten Männer ist er gut verträglich und Nebenwirkungen treten gelegentlich und meist in harmloser Form auf.

Nebenwirkungen, die gelegentlich auftreten können, wenn Sie Sildenafil verwenden sind leicht Kopf- oder Bauchschmerzen, Hautrötungen und eine verstopfte Nase. Die meisten Männer bekommen bei der Einnahme von Sildenafil ein wenig Schnupfen und laufen rot an.

Diese Nebenwirkungen sollten in den meisten Fällen kein größeres Problem darstellen.

Häufige Nebenwirkungen
Häufige Nebenwirkungen

Nebenwirkungen nicht ganz so oft auftreten wie jene, die oben beschrieben werden sind Verdauungsstörungen, Erektionen die deutlich länger als 4 Stunden lang anhalten und eine leichte Einschränkung des Sichtfelds.

Auch diese Nebenwirkungen sollten kein größeres Problem darstellen.

Gelegentliche oder seltene Nebenwirkungen

Seltene und starke Nebenwirkungen treten oft deswegen auf, weil die eingenommene Dosis zu hoch ist oder aufgrund anderer Faktoren.

Das sind aber nicht ausschließlich die Gründe dafür, wenn starke Nebenwirkungen auftreten. Zu diesen Nebenwirkungen zählen Nasenbluten, Herzrasen und schmerzhafte Erektionen.

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe

Abgesehen von den bereits erwähnten Nebenwirkungen kann es in Kombination mit bestimmten Krankheiten und Medikamenten bei der Einnahme von Sildenafil zu weiteren Nebenwirkungen kommen.

Aus diesem Grund sollten Sie sich mit einem Arzt beraten, bevor Sie bspw. Sildenafil 50mg oder 100mg, Sildenafil Citrate oder Sildenafil Ratiopharm einnehmen und Nebenwirkungen riskieren.

Dauer der Nebenwirkungen von Sildenafil

Über die Dauer der Nebenwirkungen von Sildenafil lässt sich nichts genaues sagen. Es ist höchst verschieden, wie lange die Nebenwirkungen anhalten.

Die meisten Nebenwirkungen werden innerhalb von 4 Stunden wieder abklingen.

Nebenwirkungen können aber auch deutlich länger bestehen. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Sildenafil Nebenwirkungen: Bluthochdruck
Sildenafil Nebenwirkungen Bluthochdruck

Wie schon erwähnt, kann es bei der Einnahme von Sildenafil in Kombination mit bestimmten Erkrankungen zu unliebsamen Nebenwirkungen kommen.

Vor allem wenn Sie an Herz-Kreislauferkrankungen leiden, sollten Sie sich sorgfältig informieren und vorsichtig vorgehen. Bluthochdruck zu haben allein ist aber noch kein Grund, auf Sildenafil verzichten zu müssen.

Sildenafil kann sogar den Blutdruck für kurze Zeit senken. Sie sollten Sildenafil aber auf keinen Fall mit Medikamenten zur Blutdrucksenkung kombinieren, die Nitrate enthalten. Die Kombination dieser Medikamente mit Sildenafil können einen zu starken Abfall des Blutdrucks verursachen und Ihr Leben gefährden.

Wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben, sollten Sie Sildenafil aus den eben erwähnten Gründen lieber nicht einnehmen.

In jedem Fall sollten Sie sich vor der Einnahme von Sildenafil mit einem Arzt beraten und Potenzmittel nur mit einem Rezept bei zugelassenen Apotheken kaufen um das Risiko, Nebenwirkungen zu erleiden auf ein Minimum zu reduzieren.

Sildenafil Nebenwirkungen: Herz
Sildenafil Nebenwirkungen Herz

Bei vielen Berichten über Nebenwirkungen und Krankheiten, die eine Einnahme von Sildenafil verhindern können, werden Herzprobleme erwähnt. Das liegt daran, dass es tatsächlich zu Todesfällen nach der Einnahme von Sildenafil gekommen ist.

Das liegt meist daran, dass das Medikament von Männern genommen wurde, die einen niedrigen Blutdruck haben oder diese Männer an Bluthochdruck litten und Ihre nitrathaltigen Medikamente mit Sildenafil kombiniert haben.

Auch nach kürzlich überstandenen Herzinfarkten sollten Sie Sildenafil und andere Potenzmittel, die das Enzym PDE5 hemmen, meiden. Es ist entscheidend, dass Sie sich mit einem Arzt beraten, bevor Sie Sildenafil einnehmen. Sie sollten deswegen auch dann kein Sildenafil, Viagra etc. nehmen, wenn es Ihnen bspw. von einem Freund oder auf einer Party angeboten wird.

So kann man Risiken vermeiden

Sie vermeiden das Risiko, Nebenwirkungen zu erleiden deutlich, wenn Sie sich zum einen an die Rezeptpflicht für Medikamente halten, die Sildenafil enthalten. So gewährleisten Sie, dass Sie ein zugelassenes Produkt erhalten und bekommen eine Dosierungsempfehlung Ihres Arztes, die auf Sie und Ihre Voraussetzungen abgestimmt ist.

Nebenwirkungen können öfter und/oder stärker auftreten, wenn Sie Sildenafil zu stark dosieren. Wenn Sie an Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems oder der Organe leiden, kann die Einnahme Ihre Gesundheit beträchtlich schädigen, ein weiterer Grund um sich vor der Einnahme von Sildenafil mit einem Arzt zu beraten.

QUELLEN
Quellen anzeigen

 

  • 1. https://www.whocc.no/atc_ddd_index/?code=G04BE03
  • 2. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2000/daz-6-2000/uid-6250
  • 3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16585301?dopt=Abstract
  • 4. https://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/s/sildenafil-pfizerR-25-mg-50-mg-100-mg-filmtabletten/
  • 5. https://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/sonstige-wirkstoffe/sildenafil