pill
Sildenafil

Das bekannte Potenzmittel Sildenafil mit dem gleichnamigen Wirkstoff
zählt zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer, die zur Behandlung der erektilen
Dysfunktion eingesetzt werden. Das Potenzmittel Sildenafil wird von
Millionen von Patienten auf der Welt bei Erektionsstörungen
eingenommen.

Die Pharmafirma Pfizer hat Sildenafil mit der berühmten blauen Pille namens
Viagra bekannt gemacht. Ursprünglich wurde dieser Stoff zur Behandlung von
Angina Pectoris und weiterer Herzkrankheiten entwickelt, bis man dann
herausfand, dass sich Viagra perfekt für die Behandlung von Potenzstörungen
eignet.

Heutzutage gibt es eine Reihe von potenzfördernden Medikamenten. Die
verschiedenen Mittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, die auf dem
Markt angeboten werden, unterscheiden sich in der Wirkungsdauer und Intensität
der Nebenwirkungen.

Da Patienten mit einer erektilen Dysfunktion in der
Mehrzahl anonym bleiben wollen, heutzutage eine Menge Fälschungen im Internet
und auf dem Schwarzmarkt verkauft.

Dosierung
Form
Filmtabletten
Kundenbewertung
★★★★★
Hersteller
Teva
Preis
ab 65,90 €
Dosierung
25mg , 50mg, 100 mg
Empfohlene Anfangsdosis
50 mg
Einnahme
ungefähr 1 Stunde vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr
Wirkungsdauer
30 min – 1 Stunde
Geeignet für
Männer
Kinder & Jugendliche
nur ab 18 Jahre
Erhältlich bei
Rezept
Sildenafil Dosierung & Wirkungsdauer
icon
Wirkstoff

Der Wirkstoff ist ein sogenannter PDE-5-Hemmer. PDE-5 steht für das Enzym
Phosphodiesterase 5, das die Erschlaffung des Penises einleitet.

Nun ist wichtig zu wissen, dass die Muskulatur des Gliedes im nicht erigierten
Zustand dauerhaft angespannt ist. Dies bewirkt, dass sich die Blutzufuhr
im männlichen Geschlechtsteil verlangsamt und der Schwellkörper nur wenig
durchblutet wird.

Findet beim Mann eine sexuelle Erregung statt, dann wird
ein Impuls vom Gehirn an die Muskelzellen übertragen und es wird der
Botenstoff Guanosinmonophosphat ausgeschüttet, der die Entspannung der
Muskulatur in den Blutgefäßen bewirkt und die Durchblutung anregt. Somit
ist der Schwellkörper voller Blut und der Penis steif.

Der männliche Körper ist aus Energiespargründen jedoch dazu bestrebt, die
Erektion schnell zu beenden und schüttet daher das Enzym Phosphodiesterase
(PDE-5) aus, das den Botenstoff Guanosinmonophosphat abbaut. Dies kann
Erektionstörungen verursachen. Ein solcher Hemmer verhindert, dass das
Enzym PDE-5 diesen Botenstoff abbaut und den Penis erschlaffen lässt.

Somit kann der steife Penis aufrecht erhalten werden und zwar über mehrere
Stunden. Eine eregierter Penis wird bei Einnahme dieses Wirkstoffes jedoch
nur dann entstehen, wenn der Mann sexuell erregt ist.

icon
Dosierung

Für Einsteiger, die es vorsichtig angehen möchten, ist die Anwendung von Sildenafil 25 mg geeignet. Diese niedrige Sildenafil Dosierung kann entweder für den regelmässigen Gebrauch bei chronischen Erektionsstörungen oder zum Toleranztest bei Einsteigern verwendet werden. Auf diese Weise kann getestet werden, wie der Körper auf die Nebenwirkung reagiert.

Sildenafil 50 mg wird in der Regel empfohlen, wenn der Patient noch keine Erfahrung mit diesem Potenzmittel hat. Findet das Arzneimittel Anklang, dann kann der Patient zur höheren Dosierung übergehen.

Sildenafil 100 mg ist die allgemein bekannte Dosis und der längsten Wirkungsdauer. In der Regel kann jeder Körper anders auf diesen Wirkstoff reagieren. Daher ist es ratsam mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen.

icon
Wirkungsdauer
  • Sildenafil 25 mg ist die niedrigste Dosierung und kann bis zu 30 Minuten wirken.
  • Sildenafil 50 mg ist die allgemeine Einstiegsdosis und garantiert eine mögliche Erektionszeit von 30 bis 60 Minuten.
  • Die Anwendung von Sildenafil 100 mg ist als die allgemein bekannte Dosis bekannt, die eine Wirkungsdauer von 4 Stunden ermöglicht.
icon
Ist Sildenafil nur für Männer geeignet?

Geeignet ist das Potenzmittel Sildenafil, das einst von der Firma Pfizer
entdeckt wurde, für Männer ab 18 Jahren, die an Erektionsstörungen oder
erektiler Dysfunktion leiden.

Entweder kann der Mann überhaupt keine Erektion bekommen oder er kann sie nicht lange genug aufrechterhalten, um zum Orgasmus zu gelangen. Dies kann entweder sporadisch passieren oder eine chronische Impotenz sein. Um in diesen Fällen befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben, ist ein Potenzmittel zu empfehlen.

Sildenafil Wirkung bei Frauen

Das Potenzmittel Sildenafil ist deshalb nicht für Frauen geeignet, weil
sich die weiblichen Geschlechtsorgane komplett von den männlichen
unterscheiden, sodass ein PDE-5-Hemmer bei ihnen keine positive sexuelle
Wirkung haben kann.

Untersuchungen bei Frauen, die dieses Medikament
einnahmen, ergaben, dass die Durchblutung in der Vagina angeregt wird, was
einen positiven Effekt auf die Unterleibstätigkeit haben kann. Die Wirkung
von Sildenafil bei Frauen verspricht jedoch kein erfülltes Sexualleben.

Sildenafil: Kaufen & Preisliste

Sie können sicher und mühelos bei unserer zertifizierten Online-Apotheke
Sildenafil bestellen. Der Preis von Sildenafil ist im Vergleich zu Viagra
von Pfizer geringer, denn dieses Spitzenprodukt zählt zur Gruppe der
Generika.

Ein Generikum ist ein Arzneimittel, das den gleichen Wirkstoff
wie ein patentiertes Originalprodukt aufweist. Der Unterschied besteht
darin, dass bei dem Originalprodukt viel Geld in die Forschung und in
Patientenstudien investiert wurde, wodurch höhere Kosten entstanden.

Bei
einem Generikum wurde der verwendete Wirkstoff also bereits getestet,
wodurch kein Geld mehr für Studien ausgegeben werden muss.

Sildenafil kaufen können Sie in verschiedenen Mengen und Stärken:

Sildenafil Alternative
4 TABLETTEN
8 TABLETTEN
12 TABLETTEN
16 TABLETTEN
32 TABLETTEN
25 mg
63,20 €
75,60 €
99,00 €
126,00 €
215,10 €
50 mg
63,20 €
81,00 €
106,20 €
139,50 €
243,00 €
100 mg
63,20 €
81,00 €
106,20 €
139,50 €
234,00 €
Sildenafil rezeptfrei bestellen
Sowohl Sildenafil als auch andere Produkte aus dieser Kathegorie sind in der
EU und in Deutschland rezeptpflichtig.

Als es damals nur Viagra von Pfizer
gab, konnte man das Produkt noch in Ruhe mit Rezept kaufen, doch gerade
heutzutage gibt es so viele Produkte und solch explodierende Verkaufszahlen
für Arzneimittel im Bereich der erektilen Dysfunktion, dass doch eine Menge
Fälschungen im Umlauf sind.

Wenn Ihnen ein Potenzmittel im Internet ohne ein
gültiges Rezept angeboten wird, dann sollten Sie nicht erwägen es zu
bestellen, denn es ist strafbar, ein solches Produkt ohne Rezept zu erwerben.

Der Zoll wird das Produkt konfiszieren, so der Stand vom Jahr 2019. Sildenafil
100 mg kaufen ohne Rezept ist demnach nicht möglich in Europa. Sildenafil
bestellen können Sie bei zertifizierten Online-Apotheken.

Sildenafil Risiken für Patienten
Sildenafil rezeptfrei bestellen

Auch Anwendung von Sildenafil hat unerwünschte Arzneimittelwirkungen, die je
nach Individuum stärker oder schwächer ausfallen.

Die allgemeinen Begleiterscheinungen von diesem Produkt sind:

  • Kopfschmerzen
  • Trockener Mund
  • Verstopfte Nase
  • Magenschmerzen und Verdauungsstörungen
  • Hautrötungen
  • Bluthochdruck
  • Schwindel

Sollten die negativen Effekte abweichen und stark sein, dann besuchen Sie
bitte einen Arzt. Die Nebenwirkungen von Sildenafil 100 mg können aufgrund der
höheren Dosierung intensiver sein.
Die Begleiterscheinungen bei Sildenafil 50
mg fallen im Vergleich dazu schwächer aus.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Bei einer Wirkstoff-Unverträglichkeit darf das Medikament auf keinen Fall
eingenommen werden. Sollten schwere Krankheiten wie Diabetes, Herzkrankheiten,
Tumore oder andere schwerwiegende Krankheiten vorliegen, so muss die Einnahme
von Sildenafil mit dem Arzt besprochen werden.

Folgende Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sollten bei der
Einnahme des Potenzmittels Sildenafil beachtet werden:

  • Gefäßerweiternde Medikamente sollten nicht zusammen mit Sildenafil
    eingenommen werden
  • Wirkstoffe, die in Antibiotika verwendet werden, wie zum Beispiel
    Erythromycin, Clarithromycin und Telithromycin erfordern eine die Einnahme
    einer verminderten Dosierung
  • Sildenafil sollte nicht eingenommen werden, sofern gleichzeitig Arzneimittel
    wie Ketoconazol, Itraconazol und Ritonavir zur Behandlung von HIV
    verschrieben wurden.
  • Bei Nefazodon, einem Antidepressivum, und bei dem Säureblocker Cimetidin
    sollte die Dosierung vermindert werden

Es ist ratsam die Packungsbeilage für ausführliche Informationen zu den
Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Wechselwirkungen zu studieren.

Vorsichtsmaßnahmen

Bevor Sie ein Potenzmittel wie Sildenafil einnehmen, sollte zuvor am Besten
mit einem Arzt abgeklärt werden, dass eine erektile Dysfunktion tatsächlich
vorliegt. Die Ursachen für die erektile Dysfunktion oder Impotenz sollte
ebenfalls bekannt sein.

Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Kauf des Produktes
einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen, um eventuelle Risikofaktoren
wie zum Beispiel Herzkrankheit oder Penismissbildung auszuschließen und
abzuklären, welche Ihrer Medikamente zusammen mit diesem Präparat
eingenommen werden können.

Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass dieses Arzneimittel zur
Behandlung der erektilen Dysfunktion nicht zusammen mit Betäubungsmitteln
oder Alkohol eingenommen werden sollte. Die Folgen im Zusammenspiel mit
bewusstseinsverändernden Substanzen können sich negativ auf Ihre Gesundheit
auswirken und zum Beispiel Herzflimmern oder starken Bluthochdruck erzeugen.

Es gibt jedoch noch weitere negative Gesundheitseffekte, die ausgelöst
werden können und individuell variieren.

Erfahrungen mit Sildenafil

Erfahrungsberichte von Betroffenen einer erektilen Dysfunktion mit dem
Potenzmittel Sildenafil

Sildenafil Erfahrungen
Egon, 55 Jahre

Seit ich 47 Jahre alt bin, habe ich Probleme einen erigierten Penis zu
bekommen und das passt nun wirklich nicht in mein Weltbild. Ich habe bis
Anfang diesen Jahres nichts unternommen und sehr darunter gelitten, vor
allem, weil ich niemandem etwas erzählen konnte. Ich schämte mich einfach zu
sehr. Dann bin ich jedoch nach Thailand in den Urlaub gegangen und dort habe
ich zum ersten Mal in einer Apotheke ein Potenzmittel gekauft. Tatsächlich
konnte ich seit Jahren wieder Sex haben, allerdings unter schlimmeren
Begleiterscheinungen, wie Durchfall und Sehstörungen. Ich habe dann im
Internet nach Potenzmitteln recherchiert und mir wurde klar, dass die
Präparate in Thailand oft nicht geprüft und rein sind. Also bestellte ich
bei Apomeds das Sildenafil, da ich wusste dass es genau das gleiche
Arzneimittel wie Viagra ist. Sildenafil von Pfizer oder auch Viagra war mir
immer ein Begriff gewesen und ich wollte es testen. Ich bin nun wirklich
sehr zufrieden mit der Sildenafil 100 mg Erfahrung. Die Nebenwirkungen wie
leichte Kopf- und Bauchschmerzen sind zwar da, aber sehr moderat. Es klappt
jetzt viel besser mit den Frauen. Ich kann das Potenzmittel nur
weiterempfehlen, denn es ist ein Originalprodukt, bei dem man weiss, was
drin ist.

Egon, 55 Jahre

Seit ich 47 Jahre alt bin, habe ich Probleme einen erigierten Penis zu
bekommen und das passt nun wirklich nicht in mein Weltbild. Ich habe bis
Anfang diesen Jahres nichts unternommen und sehr darunter gelitten, vor
allem, weil ich niemandem etwas erzählen konnte. Ich schämte mich einfach zu
sehr. Dann bin ich jedoch nach Thailand in den Urlaub gegangen und dort habe
ich zum ersten Mal in einer Apotheke ein Potenzmittel gekauft. Tatsächlich
konnte ich seit Jahren wieder Sex haben, allerdings unter schlimmeren
Begleiterscheinungen, wie Durchfall und Sehstörungen. Ich habe dann im
Internet nach Potenzmitteln recherchiert und mir wurde klar, dass die
Präparate in Thailand oft nicht geprüft und rein sind. Also bestellte ich
bei Apomeds das Sildenafil, da ich wusste dass es genau das gleiche
Arzneimittel wie Viagra ist. Sildenafil von Pfizer oder auch Viagra war mir
immer ein Begriff gewesen und ich wollte es testen. Ich bin nun wirklich
sehr zufrieden mit der Sildenafil 100 mg Erfahrung. Die Nebenwirkungen wie
leichte Kopf- und Bauchschmerzen sind zwar da, aber sehr moderat. Es klappt
jetzt viel besser mit den Frauen. Ich kann das Potenzmittel nur
weiterempfehlen, denn es ist ein Originalprodukt, bei dem man weiss, was
drin ist.

Lesen Sie auch

Sindenafil – Mögliche Nebenwirkungen

Sildenafil Alternativen

Sildenafil ist der bekannteste Wirkstoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer.
Diese sogenannten Inhibitoren hemmen das Enzym Phosphodiesterase Typ 5, das
die Erschlaffung des männlichen Gliedes bewirkt.

Es gibt verschiedene,
artverwandte Wirkstoffe, die sich am deutlichsten durch die Wirkungsdauer
unterscheiden. Die unerwünschten Arzneimittelwirkungen sind bei allen
Posphodiesterase-5-Hemmern identisch. Allerdings gibt es Unterschiede in der
Intensität.

Avanafil vs Sildenafil: Der Unterschied von Avanafil gegenüber Sildenafil

Dieser Wirkstoff wurde erst vor ein paar Jahren entdeckt. Avanafil ist also
das neueste Potenzmittel auf dem Markt. Das bekannte Potenzmittel Spedra hat
zum Beispiel den Wirkstoff Avanafil. Die Besonderheit liegt im schnellen
Wirkungseintritt und an den eher schwachen Nebenwirkungen.

icon
Wirkungsdauer

Während Sildenafil 100 mg bis zu 4 Stunden wirkt, kann Avanafil bis zu
sechs Stunden oder noch länger andauern.

icon
Nebenwirkungen

Die üblichen Begleiterscheinungen von Potenzmitteln, wie Kopfschmerzen,
trockene Nase und Mund, sind auch hier gegeben, allerdings fallen sie
durch die neue Zusammensetzung schwächer aus.

icon
Wirkungseintritt

Nach 10-15 Minuten kann das Arzneimittel bereits seine Wirkung
entfalten, wobei Sildenafil seine Wirkung nach 30-60 Minuten zeigt.

icon
Dosis

Die normale Einnahmedosis beträgt 100 mg.

Tadalafil vs Sildenafil: Der Unterschied von Tadalafil gegenüber Sildenafil

Tadalafil ist als Phosphodiesterase 5 – Hemmer der Wirkstoff der sogenannten Wochenendpille namens Cialis. Mittlerweile gibt es ihn auch in dem gleichnamigen Generikum. Das Produkt heisst genau wie der Wirkstoff selbst Tadalafil.

Die Einzigartigkeit dieses Potenzmittels liegt in der möglichen täglichen Anwendung. Männer mit einer chronischen erektilen Dysfunktion können ihren Körper so an das Medikament gewöhnen und einen normalen erigierten Penis bekommen. Nach einiger Zeit, wenn sich der Körper an die Aufrechterhaltung eines Steifen gewöhnt hat, ist es dann möglich, das Präparat abzusetzen und ein ganz normales Sexualleben zu haben.

icon
Wirkungsdauer

Während Sildenafil 100 mg bis zu 4 Stunden wirkt, kann Avanafil bis zu
sechs Stunden oder noch länger andauern.

icon
Nebenwirkungen

Die üblichen Begleiterscheinungen von Potenzmitteln, wie Kopfschmerzen,
trockene Nase und Mund, sind auch hier gegeben, allerdings fallen sie
durch die neue Zusammensetzung schwächer aus.

icon
Wirkungseintritt

Nach 10-15 Minuten kann das Arzneimittel bereits seine Wirkung
entfalten, wobei Sildenafil seine Wirkung nach 30-60 Minuten zeigt.

icon
Dosis

Die normale Einnahmedosis beträgt 100 mg.

Sildenafil vs Cialis vs Levitra: Der Unterschied zwischen Cialis und Levitra im Vergleich zu Sildenafil

Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil ist ein Arzneistoff, der zur Behandlung der erektilen Dysfunktion angewandt wird und zur selben Wirkstoffgruppe gehört.

Vardenafil wurde 2003 von der deutschen Firma Bayer HealthCare entdeckt und auf den Markt gebracht. Die Wirkungsdauer von Levitra beträgt jedoch 12 Stunden und die von Sildenafil 100 mg 4 Stunden.

Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil ist die sogenannte Wochenendpille, die bis zu 36 Stunden wirken kann. Auch dieser Wirkstoff wurde später als Sildenafil entdeckt und durch die Zusammensetzung können auch hier die Nebenwirkungen geringer ausfallen.