Sildenafil 25mg kaufen Sildenafil 100mg kaufen
viagra kaufen

Potenzmittel Viagra kaufen

Mit original Viagra von Pfizer eroberte der Wirkstoff Sildenafil den Weltmarkt. Inzwischen ist der PDE-5-Hemmer Sildenafil längst nicht mehr der einzige Wirkstoff aus der Gruppe dieser Art von Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Heutzutage kostet 1 Filmtablette Viagra um die 2 Euro.

Durch die hohe Beliebtheit und zuverlässige Wirkung dieser Potenzmittel sind jedoch heutzutage auch viele Fälschungen im Umlauf, die in der Regel im Internet angeboten werden und fatale Nebenwirkungen haben können. Bei uns erhalten Sie nur zugelassene Originalprodukte.

Dosierung
Form
Filmtabletten
Kundenbewertung
★★★★★
Hersteller
Pfizer
Preis
ab 95 €
Dosierung
25mg , 50mg, 100 mg
Empfohlene Anfangsdosis
50 mg
Einnahme
ungefähr 1 Stunde vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr
Wirkungsdauer
30 min – 1 Stunde
Geeignet für
Männer
Kinder & Jugendliche
nur ab 18 Jahre
Erhältlich bei
Rezept
Viagra Dosierung & Wirkungsdauer
icon
Der Wirkstoff Sildenafil und wie man Viagra entdeckte

Ursprünglich war der Wirkstoff für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, wie zum Beispiel Angina Pectoris, entwickelt worden. Das Ziel war es, den Blutfluss zum Herzmuskel zu verbessern und gleichzeitig den Blutdruck zu senken. Während der Studie stellte sich jedoch heraus, dass der Wirkstoff nicht die erhoffte Wirkung von Viagra erfüllte.

Komischerweise baten viele männliche Studienteilnehmer aber darum, das Präparat nach Ende der Studie behalten zu dürfen. Man wunderte sich, dass die Probanden auf die Einnahme von Sildenafil von Pfizer bestanden. Wie sich dann herausstellte, hatte sich die Erektionsfähigkeit der Teilnehmer drastisch verbessert, denn offensichtlich sorgte die Viagra Wirkung für eine ausreichende Blutzufuhr zum Penis.

Die Blutgefäße im Penis ähneln dem des Herzens, was erklärte, warum dieses für das Herz entwickelte Medikament zur Durchblutung plötzlich an anderer Stelle wirkte.

Wie wirkt Viagra original genau?

Im Penis kommt in hoher Konzentration das Enzym PDE-5 vor, was für den Abbau des Botenstoffes Guanosinmonophosphat zuständig ist. Der Botenstoff sorgt für das Zustandekommen der Erektion.

Sildenafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5 und verbessert bei gleichzeitiger sexueller Erregung den Blutfluss zum männlichen Glied. Die verstopfte Nase war eine der bedeutendsten Nebenwirkungen neben Kopf- und Bauchschmerzen, Mundtrockenheit und einem geröteten Kopf.

icon
Dosierung

Jeder Körper reagiert individuell auf diesen Wirkstoff. Die Nebenwirkungen können je nach Tagesform und Gesundheit unterschiedlich ausfallen, daher möchten wir kurz die verschiedenen Dosierungen beschreiben:

  • Für vorsichtige Einsteiger oder Männer, die täglich Viagra aufgrund von chronischer Impotenz einnehmen möchten, wird eine Dosierung von 25 mg empfohlen.
  • Viagra 50 mg wird in der Regel empfohlen, wenn der Patient das Präparat zum ersten Mal einnimmt und noch keine Erfahrungen mit diesem Potenzmittel gesammelt hat. Ist die Wirkung zufriedenstellend und der Patient toleriert den Wirkstoff, dann wird in der Regel die nächst höhere Dosierung empfohlen.
  • Viagra 100 mg ist die gänge Dosis. Die Menge des Wirkstoffes reicht definitiv aus, um befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben.
icon
Wirkungsdauer

Viagra 25 mg ist die geringste Dosis und wirkt in der Regel bis zu 30 Minuten. Viaga 50 mg ermöglicht eine Erektionszeit von 30 bis 60 Minuten. Die Anwendung von original Viagra 100 mg kann einen erigierten Penis mit einer Wirkungsdauer von bis zu 4 Stunden ermöglicht.

icon
Für wen ist Viagra geeignet?

Das Potenzmittel Viagra von Pfizer eignet sich für Männer ab 18 Jahre, die von Erektionsstörungen leiden. Die erektile Dysfunktion kann entweder chronisch und temporär sein. Geeignet ist diese Arznei für Männer, die überhaupt keine Erektion bekommen oder ihn nicht lange genug aufrechterhalten können, um zum Orgasmus zu kommen und befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben.

Viagra online kaufen: Preise für 2020

Bei uns können Sie bedenkenlos Viagra online bestellen. Es handelt sich um ein original Markenprodukt der Firma Pfizer, das über Jahre hinweg auf Verträglichkeit und Wirkung erforscht wurde. Daher ist dieses Potenzmittel im Vergleich zu anderen preislich höher angesiedelt.

Der Preis von Sildenafil von Stada oder Ratiopharm ist im Vergleich deutlich geringer, da es sich bei diesem Produkt um ein Generikum handelt, das den gleichen Wirkstoff und die gleiche Wirkung aufweist, bei dem jedoch kein Geld für die Forschung ausgegeben werden musste.

Die Viagra Generika werden daher immer beliebter. Als Soft Tabs gibt es das Arzneimittel bis dato noch nicht. Das Medikament gibt es nur in Tabletten – Form.

Viagra online kaufen können Sie in verschiedenen Mengen und Stärken:

Potenzmittel Viagra
4 TABLETTEN
8 TABLETTEN
12 TABLETTEN
16 TABLETTEN
32 TABLETTEN
25 mg
95 €
171,1 €
244,9 €
310,2 €
496 €
50 mg
99 €
171,6 €
244,2 €
309,4 €
528 €
100 mg
117 €
175 €
238 €
299,5 €
544 €

Wenn Sie Viagra 100 mg kaufen, dann können Sie sicher sein, dass Sie bis zu 4 Stunden befriedigenden Geschlechtsverkehr haben werden.

Viagra rezeptfrei bestellen
Viagra von Pfizer kann nicht ohne Rezept gekauft werden. Die Bestimmungen in Europa lassen dies nicht zu Viagra original ohne Rezept zu beziehen.

Man kann das Potenzmitter Viagra jedoch ohne große Mühe oder Aufwand kaufen, z.B. bei apomeds.com.
Apomeds arbeitet mit Online-Ärzten zusammen, die mittels eines Fragebogens überprüfen, ob Sie sich für das Medikament eignen. Dabei wird abgefragt, welche Medikamente Sie einnehmen und wie Ihre Krankheitsgeschichte aussieht.

Bei Eignung bekommen Sie dann das Medikament zusammen mit einem Rezept innerhalb von kurzer Zeit in einer anonymen Verpackung zugesandt.

Viagra für die Frau

Leider gibt es bis dato kein Viagra für die Frau. Das Viagra von Pfizer ist für die männlichen Geschlechtsorgane geeignet. Es regt die Durchblutung im Penis an. Es wurden jedoch auch Studien bei Frauen betrieben. Wenn Frauen Viagra einnehmen, so wird die Durchblutung im weiblichen Geschlechtsapparat angeregt, was jedoch nichts mit sexueller Erregtheit oder mehr Lust auf Sex zu tun hat. Es lohnt sich also nicht für Frauen Viagra zu kaufen.

Die Nebenwirkungen von Viagra
Die häufigsten Nebenwirkungen von Viagra
icon

Die Anwendung von Viagra hat negative Medikamenten – Wirkungen, die je nach Person stärker oder schwächer ausfallen können. Generell wirkt sich das durchblutungsfördernde Arzneimittel auf den Kreislauf aus. Es ist daher ratsam die Packungsbeilage zu studieren.

Die allgemeinen gesundheitlichen Begleiterscheinungen können die Folgenden sein:

  • Geröteter Kopf
  • Trockene Schleimhäute
  • Verstopfte Nase
  • Verdauungsstörungen
  • Sehstörungen
  • Erbrechen
  • Hitzewallungen
  • Kopfschmerzen
  • Magenschmerzen

Sollten die gesundheitlichen Auswirkungen stark von den Beschriebenen abweichen und intensiv sein, dann raten wir in jedem Fall einen Arzt aufzusuchen. Die Nebenwirkungen von Viagra 100 mg können aufgrund der höheren Wirkstoffmenge stärker sein, als bei Viagra 50 mg.

Sollten Sie Bluthochdruck haben, dann können Sie dieses Produkt trotzdem einnehmen, denn es wirkt leicht Blutdrucksenkend.

Viagra Nebenwirkungen für das Herz

Das durchblutungsfördernde Viagra kann sich auf die Herztätigkeit auswirken. Es konnte in vielen Fällen eine erhöhte Herzfrequenz beobachtet werden, die möglicherweise mit Herzrhythmusstörungen einhergehen kann.

In sehr seltenen Fällen kam es zu Vorhoffflimmern, ventrikuläre Arrhythmie, Angina Pectoris oder Herzinfarkt. Dies geschah jedoch bei Patienten, die Herzprobleme hatten. Daher ist es wichtig, dass die Einnahme des Medikaments zuvor mit einem Arzt abgesprochen wird, insofern der Patient bereits Herzprobleme hat.

Viagra Nebenwirkungen: Stichwort Bluthochdruck

Viagra kann von vielen Patienten mit Bluthochdruck eingenommen werden. Es ist zwar ein durchblutungsförderndes Medikament, doch es wirkt leicht blutdrucksenken. Ebenfalls kann es zusammen mit blutdrucksenkenden Mitteln eingenommen werden.

Sollten Sie unter Bluthochdruck leiden, dann sollten Sie die Einnahme trotzdem mit dem Arzt absprechen. Die Viagra Nebenwirkungen bei Bluthochdruck sollten in der Regel ungefährlich sein.

Wenn Sie aufgrund von Bluthochdruck Alphablocker einnehmen

Bei Patienten, die Alphablocker zur Behandlung von Bluthochdruck einnehmen, kann es bei der Einnahme von Viagra zu Schwindelgefühlen kommen, die beim raschen Aufstehen verursacht werden können. Um dies zu verhindern, sollten die Alphablocker mindestens zwei Stunden vor Viagra einnehmen.

Außerdem sollten Sie in diesem Falle die niedrigere Anfangsdosis, Viagra 25 mg Filmtabletten, einnehmen um Ihren Körper nicht zu überfordern.

Viagra Nebenwirkungen bei Frauen

Dieses Arzneimittel findet keine Anwendung bei Frauen. Viagra Nebenwirkungen wären im Falle der Einnahme ein erhöhter Blutdruck und die üblichen Begleiterscheinungen.

Vorsichtsmaßnahmen von Viagra

Bevor Sie ein Potenzmittel wie Viagra einnehmen, sollten Sie zuvor sicher sein, dass eine erektile Dysfunktion vorliegt und auch die mögliche Ursache für das Ausbleiben der Erektion kennen. Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Kauf des Produktes mit unseren Online-Ärzten abzusprechen oder einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen, um Gegenanzeigen und Ihre Krankheitsgeschichte zu besprechen. Eventuelle Risikofaktoren wie zum Beispiel Angina Pectoris oder eine Penismissbildung sollten ausgeschlossen werden. Auch ist abzuklären, ob die von ihnen eingenommenen Medikamente zusammen mit dem Potenzmittel eingenommen werden können.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Einnahme von Viagra sollte im Falle der folgenden Medikamente abgesprochen werden.

  • Bei Antibiotika, wie zum Beispiel Clarithromycin, Erythromycin und Telithromycin sollte Viagra in niedriger Dosierung eingenommen werden
  • Das in Viagra verwendete Sildenafil sollte nicht gleichzeitig mit den Wirkstoffen Itraconazol, Ketoconazol, Ritonavir und Itraconazol eingenommen werden.
  • Bei dem Antidepressivum Nefazodon und beim Säureblocker Cimetidin sollte die Dosierung vermindert werden
  • Alphablocker sollten mehrere Stunden vor der Einnahme von Viagra eingenommen werden

Nehmen Sie Viagra von Pfizer nicht zusammen mit Betäubungsmitteln oder Alkohol ein, da sonst die Wirkung verfälscht wird und dadurch die Nebenwirkungen verstärkt werden können.

Viagra Erfahrungen

Betroffene einer erektilen Dysfunktion berichten von ihrer Erfahrung mit Viagra

Klaus – Martin, 54 Jahre, Bankdirektor:

Seit ich 50 Jahre alt bin habe ich Probleme mit Impotenz. Ich konnte jedoch niemandem davon erzählen und daher machte ich mich auf die Suche nach Potenzmitteln im Internet. Leider hatte ich dabei nicht beachtet, dass man in Deutschland ein Rezept benötigt, um ein Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zu kaufen. Die bestellten Mittel kamen jedenfalls nicht bei mir an. Sie wurden vom Zoll konfisziert. Im Sommer 2019 stieß ich dann auf die Seite von Apomeds und bestellte dort ganz unkompliziert Viagra von Pfizer, von dem ich schon viel gehört hatte. Ich musste lediglich einen Gesundheitsfragebogen online ausfüllen und mir wurde in kurzer Zeit ein Online-Rezept ausgestellt. Das Produkt wurde mir dann zusammen mit dem Rezept tatsächlich geliefert. Ich bin glücklich weil ich ohne großes Aufsehen im Internet Viagra bestellen konnte. Ein Lob an Apomeds! Dazu kommt, dass meine Viagra 100 mg Erfahrung herausragend ist. Es klappt jetzt sehr gut im Bett. Meine Frau ist überaus zufrieden. Ich kann dieses Potenzmittel nur weiterempfehlen. Es ist ein enorm gutes Hilfsmittel, was das Leben eines Mannes verändern kann.

Peter, 66 Jahre alt, Elektroinstallateur und angehender Rentner:

Natürliche Potenzmittel, wie L-Arginin, habe ich ausprobiert, aber sie helfen nicht. Es gab Zeiten, in denen ich dachte, dass ich nie wieder guten Sex haben werde und wo ich mich nicht mehr traute, mit einer Frau intim zu werden. Mein Arzt erzählte mir dann vom rezeptpflichtigen Viagra und verschrieb es mir. Es war mir jedoch so peinlich das Medikament in der Apotheke aus meinem Ort zu holen, da ich die Apothekerin persönlich kenne. Ich musste dann in die nächste Stadt fahren, um es abzuholen. Danach hatte ich so wenig Zeit, dass ich es sein lies. Das Arzneimittel hat mir sehr gut geholfen, aber mir war die Prozedur, um es zu bekommen einfach viel zu kompliziert und peinlich. Ich stoß dann im Jahr 2019 auf die Online-Apotheke Apomeds und fand heraus, dass ich für Europa immer ein Rezept benötige, wenn ich Viagra online bestelle. Das benötigte Rezept bekam ich aber in einer Online-Sprechstunde, weil Apomeds mit Online-Ärzten zusammenarbeitet. Es geht ganz anonym und das Produkt ist schnell da. Die regelmäßige Einnahme von Viagra gibt mir ein neues Lebensgefühl und ich habe wieder eine neue Freundin, die mit meiner Leistung im Bett zufrieden ist.

Die Alternative zu Viagra

Die Viagra Tabletten stellen das bekannteste Potenzmittel auf der Welt dar und entstammen der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Die sogenannten Enzym-Inhibitoren hemmen das Phosphodiesterase Typ 5 – Enzym, das eine Erektion aus Energiespargründen oft zu früh beendet.

Es gibt heutzutage verschiedene Wirkstoffe aus der erwähnte Gruppe, die sich durch die Wirkungsdauer und Intensität der Nebenwirkungen unterscheiden. Dazu kommt, dass nun auch Nachahmerprodukte angeboten werden, wie Viagra Generika und Cialis Generika.

Der Unterschied von Cialis im Vergleich zu Viagra

Der Wirkstoff von Cialis ist der Phosphodiesterase 5 – Hemmer namens Tadalafil. Die Besonderheit dieses Potenzmittels liegt in der möglichen täglichen Anwendung und in der langen Wirkungsdauer. Männer mit einer chronischen Impotenz können ihren Körper mit der täglichen Einnahme an das Medikament gewöhnen und es dann nach einiger Zeit absetzen. Der Körper kann sich so an eine regelmäßige Erektion gewöhnen. Somit ist es möglich die erektile Dysfunktion in den Griff zu bekommen.

icon
Wirkungsdauer

Bis zu 36 Stunden bei Cialis und bis zu 4 Stunden bei Viagraю

icon
Nebenwirkungen

Gleiche Symptome. Bei Cialis können die Nebenwirkungen schwächer ausfallen.

icon
Wirkungseintritt

Nach 60 – 90 Minuten bei Cialis und zwischen 30 – 60 Minuten bei Viagra.

icon
Dosis

Die normale Einnahmedosis von Cialis liegt bei 10 mg für die tägliche Anwendung und bei 20 mg für 36 Stunden. Bei Viagra sollte man 100 mg einnehmen, die 4 Stunden anhalten.

Der Unterschied von Avanafil gegenüber Viagra

Avanafil ist also das neueste Potenzmittel auf dem Weltmarkt und wurde erst vor ein paar Jahren entdeckt. Im Potenzmittel Spedra ist dieser Wirkstoff vorzufinden. Die Besonderheit von Avanafil liegt im schnellen Wirkungseintritt und an den deutlich schwächeren Nebenwirkungen.

icon
Wirkungsdauer

Während Viagra 100 mg um die 4 Stunden wirkt, kann Avanafil bis zu 6 Stunden wirksam sein.

icon
Nebenwirkungen

Die üblichen Begleiterscheinungen von Potenzmitteln sind bei Avanafil gegeben. Durch die neue Zusammensetzung fallen sie jedoch deutlich geringer aus als bei Viagra.

icon
Wirkungseintritt

Nach 15 Minuten bei Avanafil und nach 30-60 Minuten bei Sildenafil, das in Viagra verwendet wird.

icon
Dosis

Die normale Einnahmedosis beträgt 100 mg bei beiden Wirkstoffen.

Der Unterschied zwischen Levitra im Vergleich zu Viagra

Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil ist ein Arzneistoff zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, der zur selben Wirkstoffgruppe wie Viagra gehört. Vardenafil wurde 2003 von Bayer entdeckt und auf den Markt gebracht.

Die Wirkungsdauer beträgt 12 Stunden und die von Viagra 100 mg um die 4 Stunden. Die Nebenwirkungen der beiden Präparate sind identisch. Bei diesem Medikament ist zu beachten, dass die Wirkung mit der Einnahme von Grapefruitsaft heruntergesetzt wird.

icon
Wirkungsdauer

Während Viagra 100 mg um die 4 Stunden wirkt, kann dieses Potenzmittel bis zu 12 Stunden wirksam sein.

icon
Nebenwirkungen

Die üblichen Begleiterscheinungen von Potenzmitteln sind bei auch bei diesem Mittel gegeben.

icon
Wirkungseintritt

Nach 20-40 Minuten bei Avanafil und nach 30-60 Minuten bei Sildenafil, das in Viagra verwendet wird.

icon
Dosis

Die normale Einnahmedosis beträgt 20 mg bei Levitra und 100 mg bei Viagra.